24.01.2018

Madsack OnlineService - Ich liege vor Lachen im Dreck!
├ťber L├╝gen, "Referenzen", arglistige T├Ąuschung, "Sicherheit" und das gro├če Maul.

Also erst einmal wirbt die Madsack OnlineService mit Referenzen, die gar nicht deren Referenzen sind. Da wird einerseits behauptet, die "Planung, Umsetzung und Verwaltung" der Webauftritte erfolge durch diese Firma h├Âchstselbst. Dann wird aber mit mindestens einer "Referenz" geworben, die aber angeblich von der United Media AG (oder doch der Euroweb Internet GmbH?) erstellt und im altbekannten B├╝roraum in einem Einkaufszentrum in Plovdiv (Laut den Euroweb-Hanseln ein "Rechenzentrum") gehostet wird. (Das kann ich sogar zu Hause besser, dazu sp├Ąter mehr - Bericht vom 05.02.2018).

Wie bl├Âd kann man sein, Herr Daniel Fratzscher?

Also wenn die Mannen um den Meineidler Daniel Fratzscher und seine "Rechts"berater den ersten Kunde auf Zahlung verklagen, dann w├Ąre ich zu gerne derjenige, der dem Richter erz├Ąhlt, warum die Kundengewinnung der "Madsack Online Media" im Kern auf arglistiger T├Ąuschung und Betrug beruht - denn eines ist ganz klar: Die Leistung wie in der Werbung versprochen zu erbringen hatte der gerichtsbekannte L├╝gner Daniel Fratzscher (D├╝sseldorf) ausweislich der von ihm selbst gezeigten Webseiten der Referenzkunden nie vor. Punkt!

Doch das ist noch nicht alles. 

Die Webseite dieser Madsack-"Referenz" (Fris├Ârsalon einer verarschten Frau K. aus Minden) wird auf einem Server mit der IP 91.198.228.128 gehostet.

Diese IP wieder geh├Ârt zu einen IP-Adress-Bereich dessen Wert in den Bilanzen der Euroweb Internet GmbH auftauchen sollte, denn auf diese Firma ist der Bereich konnektiert. Das, obwohl anzunehmen ist, dass die Au├čendienste der Euroweb-Schluderer gem├Ą├č Anweisung von Daniel Fratzscher jede Gemeinsamkeit der "Madsack Online Media" mit just der verbrannten Euroweb (so tapfer wie anders wissend) verneinen sollen. Ist doch so, dass die Anweisung darauf hinausl├Ąuft, dass die - bei der Webseiten Area GmbH angestellten - Au├čendienste erz├Ąhlen sollen, das sei unwahr und verbreite ein "gefrusteter Wettbewerber". Oder etwa nicht, Herr (Harald) Daniel Fratzscher?

Jetzt kommt der Lacher!

Macht man einen "reverse-lookup" und holt sich den prim├Ąren Netznamen zu der IP 91.198.228.128, so erh├Ąlt man "node01.securewebsystems.net" als Name des Servers.

"securewebsystems" ("Sichere Web-Systeme") - Mit ausgerechnet einem solchen Namen zu hantieren - haben die Hanseln um Christoph Preu├č, Daniel Fratzscher und Christian Stein das wirklich ernst gemeint? Hehe! Die Euroweb-Bude um die drei gar ehrenwerten Herren war es doch, die anno 2015 rotzfrech und dummdreist vor Gericht (LG D├╝sseldorf Az. 14c O 70/15) behauptet hat, ich w├Ąre in deren Server eingebrochen und h├Ątte Daten "geklaut"! Vertreten ├╝brigens von den "ITMR Rechtsanw├Ąlte | Fachanw├Ąlte - Kanzlei f├╝r IT-Recht und Medienrecht" aus D├╝sseldorf, die wohl als einzige dazu in der Lage waren, genug dummes Zeug zu schwafeln, so dass die einstweilige Verf├╝gung gegen mich wenigstens sehr einstweilig erlassen wurde. Die galt immerhin ein paar Tage - Konkret bis ich, ein Schlosser aus dem Osten, vor Lachen hustete. Auch die Staatsanwaltschaft stellte damals das Verfahren gegen mich sang- und klanglos ein, weil nichts vorlag wodurch ein Einbruch (den es offenbar infolge gr├Âbster Euroweb-Schlamperei gab) durch meine Person bewiesen werden konnte.

Und knapp zwei Jahre sp├Ąter (April 2015) gehen genau diese Euroweb-Hanseln, die schon anno 2010 selbst mit einem Angriff auf meine Webseiten kl├Ąglich scheiterten und vor allem so strunzd├Ąmlich waren, sich bei dem dummdreisten Einbruchsversuch erwischen zu lassen also hin und konnektieren  "securewebsystems.net" als Domain!

Ich glaube, das mit "securewebsystems" war ein Mordversuch.

Ich sollte mich ├╝ber dieses "Bl├Âdvolk" (die kriegen immerhin offenbar weder den Angriff noch die eigene Sicherheit hin) wohl

T O T L A C H E N.

Mach ich aber nicht. Ich nenn das Vorgehen nur 

"D U M M D R E I S T" 
oder
"S T R U N Z D Ä M L I C H" !

(Klagt doch...)

23.01.2018

Madsack Online Service = Daniel Fratzscher!
Euroweb-Abzocker brauchen st├Ąndig neue Namen.

An einen wirklichen Erfolg scheint selbst der Euroweb-Oberabzocker Daniel Fratzscher (D├╝sseldorf) nicht zu glauben. Aber er braucht und hat einen neuen Namen: "Madsack Online Service", genauer "Madsack OnlineService GmbH & Co. KG",  Helmkestra├če 5a, 30165 Hannover. Gehostet wird die Webseite dieser neuen "Madsack Online Service" auf einem Server mit der, der Eurowb geh├Ârenden IP-Adresse 91.92.232.8 - und dieses "mittelst├Ąndisch angebundene" Serverdingens steht in einem B├╝roraum im fernen Billig-Bulgarien. Domain Nameserver ist, um das Euroweb-Rudel vollzumachen,  der "dns1.united-media.de".

Wie die Dinge liegen d├╝rfte auch hier schnell hochkommen, dass es sich um Abzocke ├╝belster Sorte handelt. Denn auch diese neue Firma bewirbt sich - obwohl gerade erst gegr├╝ndet - mit

"Vertrauen Sie auf unser Know-how und unsere langj├Ąhrige Erfahrung!"

Das ist "ein klarer Fall von L├╝ge" und entspricht genau dem was mir vom D├╝sseldorfer (Harald) Daniel Fratzscher seit Jahren bekannt ist. So bewarb sich die Euroweb des Daniel Fratzscher damit, diese habe "├╝ber 20.000 zufriedene Kunden" - von denen waren weit mehr als 2.000 derart "zufrieden", dass diese vor D├╝sseldorfer Gerichten mit den Euroweb-Gaunern um Daniel Fratzscher, Christoph Preu├č und Christian Stein stritten. Damit ist klar, dass die "modernen amerikanischen Vertriebsmethoden" (so ein Euroweb-Anwalt ├╝ber den Betrug) vor allen zu "verbrannten" Firmennamen, also belasteten "Marken" f├╝hren.

Voraussichtlich unter vielf├Ąltigen, nicht gehaltenen Versprechen (genauer: Leistungsversprechen die von Anfang an nicht erf├╝llt werden sollen) und vors├Ątzlich unwahren Behauptungen (L├╝gen) angegangene Kunden sollten sich vergegenw├Ąrtigen, dass diesen gegen├╝ber die altbekannte "Referenzkundenmasche" verwendet wird - und sich keinesfalls durch die Behauptung eines angeblichen Preisnachlasses, der nur "hier jetzt und heute gew├Ąhrt werden k├Ânne" zu einem Abschluss n├Âtigen lassen. Tats├Ąchlich d├╝rfte der Abschluss wegen des ├╝berzogenen, rund 300% ├╝ber dem Marktpreis liegenden Gesamtpreises bei einer zumindest partiell "eher bedenklichen" Leistung reuen.

Nach dem Betrug und dem fast zwangsl├Ąufig folgendem Aufkommen von Streit d├╝rften sich (da ja Daniel Fratzscher am Werk ist: erfahrungsgem├Ą├č) dann die "Rechtsanw├Ąlte" der Kanzlei "Buchholz und Kollegen" aus dem Arroganti-Dorf am D├╝sselbach melden und das altbekannte M├Ąrchen erz├Ąhlen, dass die "Madsack Online Service" a) "stets rechtm├Ą├čig handele" und b) die erhobenen Forderungen durchsetzen k├Ânne. Aus meiner Sicht sind aber diese "Rechtsanw├Ąlte" nur Hanseln, die man mit den in Verfahren mit den Quasi-Vorg├Ąngern Euroweb und Webstyle gewonnen Erfahrungen einfach mal "├╝berf├Ąhrt". Oder, um meine Perspektive klar zu benennen: "F├╝r den Beruf unerwartet dumm."

Allerdings scheinen sich diese "Rechtsanw├Ąlte" immer noch f├╝r "besonders schlau" zu halten. Siehe oben...

Zur├╝ck zur "Madsack Online Service": Weitere Vorg├Ąnger bzw. Schwesterfirmen mit dem selben Abzockkonzept sowie einem fast identischen personellen und technischen Hintergrund sind bzw. waren u.a.:
  1. Euroweb GmbH,
  2. Webstyle GmbH,
  3. Ramona Media GmbH,
  4. WN Onlineservice GmbH & Co. KG
  5. DuMont Rheinland Online-Service GmbH & Co. KG,
  6. United Media AG,
  7. Business Online GmbH,
  8. Ruhrgebiet Online Services GmbH & Co. KG,
  9. Viscomp GmbH,
  10. Web 2 Walk GmbH,
  11. Alpenweb AG (Schweiz)
"Bad! Bad! Bad!" (B├Âse! B├Âse! B├Âse!)

Offenbar hat die Madsack-Verlagsgesellschaft in Hannover den auch als "Prozessbetr├╝ger" verrufenen Vertragspartner entweder nicht gegoogelt (Dann h├Ątte Daniel Fratzscher mal wieder ein paar Dumme gefunden, die nix leisten sich aber f├╝r "leistungsf├Ąhig" oder wie er selbst gar f├╝r eine "Elite" halten!) - oder der Verlag braucht das Geld so dringend, dass denen der eigene Ruf schei├čegal ist.

Und hat als "Madsack" jetzt einen "Badsack" am Buckel.

P.S.:
Danke!